Die ambulante kardiologische Rehabilitation

Herzerkrankungen – in welcher Form auch immer – sind beängstigend und verändern oft das gesamte Leben: Wie muss ich mich in Zukunft verhalten? Welche Belastungen muss ich vermeiden? Was kann ich selbst für meine Gesundheit tun? Solche oder ähnliche Fragen beschäftigen Sie vielleicht. Bei kardiologischen Diagnosen sind Lebensstiländerungen zumeist notwendig, bedeuten gleichzeitig aber auch neue Chancen und Möglichkeiten. Während Ihrer mehrwöchigen ambulanten Rehabilitation im ZAR Regensburg begleiten wir Sie auf dem Weg in Ihr neues Leben und zwar dort, wo es sich tatsächlich abspielt: Zuhause!

Die ambulante kardiologische Rehabilitation trägt dazu bei, den Erfolg der Akutbehandlung im Krankenhaus langfristig zu sichern und chronische Krankheitsverläufe wesentlich zu verbessern. Die nahtlose medizinische und therapeutische Weiterversorgung im Anschluss an kardiologische Eingriffe oder Operationen hilft den Patienten, rasch und nachhaltig eine hohe Lebensqualität wieder zu erlangen.

 

Unser umfassendes Therapiespektrum in der kardiologischen Reha

Wir bieten wirksame Behandlungsmethoden und -verfahren, die auf eine nachhaltige Bewältigung der Krankheit abzielen. In der Abteilung für Kardiologie im ZAR Regensburg unterstützen wir Sie nach kardio-chirurgischen Eingriffen, Herzinfarkten oder länger bestehenden Herz-Kreislauf-Erkrankungen, insbesondere nach:

  • Koronarer Herzerkrankung
    - Herzinfarkt
    - Intervention (PTCA, STENT Implantation)

  • Herz-Operation

  • Herzmuskelentzündung

  • Herzrhythmusstörungen

  • Peripherer artierieller Verschlusskrankheit

  • Gefäßoperationen

  • Lungenembolien

Beispiele aus unseren umfangreichen, kardiologischen Therapieangeboten sind:

  • Monitor-kontrolliertes Ergometertraining
  • Medizinische Trainingstherapie (MTT)
  • Belastungsorientierte Gruppengymnastik
  • Atemtherapie, Inhalation
  • Terrain Training und Nordic Walking
  • Physiotherapie/Krankengymnastik, Physikalische Therapie, Ergotherapie
  • Planung und Optimierung der medikamentösen Therapie
  • Abgestufte kardiologische und psychologische Funktions und Leistungsdiagnostik: (Ruhe-EKG, Belastungs-EKG, Echokardiographie, 24 Stunden Langzeit-EKG und Langzeit-Blutdruckmessung, Lungenfunktion, klinisches Labor)
  • Schulung zur Selbstkontrolle der Antikoagulation (INR-Schulung)
  • Gesundheitstraining mit verhaltensmedizinischem Behandlungsansatz, Entspannungstherapie, Stress und Krankheitsbewältigung
  • Raucherentwöhnung
  • Ernährungsberatung, Lehrküche
  • Gezielte Behandlung von Risikofaktoren (z.B. Bluthochdruck, hohes Cholesterin, Diabetes)
  • Psychologische Betreuung in Einzelgesprächen, Gruppenseminaren, Erlernen von Entspannungsmethoden
  • Sozialmedizinische Beurteilung und Beratung zur Förderung der beruflichen und sozialen Wiedereingliederung
     

Es gibt viele gute Gründe, sich für die ambulante Rehabilitation zu entscheiden! Die wichtigsten: Wir werden Ihre Rehabilitation individuell und alltagsnah gestalten und an Ihr bestehendes medizinisches Versorgungsnetz vor Ort anknüpfen können. So können wir Ihre Genesung Hand in Hand mit Ihnen und Ihren Ärzten voranbringen.

Gerne beraten wir Sie auch persönlich oder im Rahmen unserer wöchentlichen Rehasprechstunde!